Bike World Leogang

Was war das Ziel?

Die vorhandene Winter-Infrastruktur mit Seilbahnen und Sportgeschäft, die im Sommer weitgehend ungenutzt blieben aber rote Zahlen einbrachten, für die Belebung des Sommertourismus nutzen.

Das Thema Mountainbiken war in Europa Ende der 90iger Jahre gerade in Schwung gekommen. Genutzt wurden vorwiegend Forstwege und der Biker fuhr aufwärts. In Nordamerika entstanden die ersten Anlagen wie beispielsweise 1999 in Kanada der Whistler Mountain Bike Park in British Columbia. Im Bike Park liegt der Focus auf Abenteuer, Geschwindigkeit und Geschicklichkeit bei der Abfahrt! Herausforderung gepaart mit Adrenalin. Und so entstanden in Kombination mit den Bergbahnen als Aufstiegshilfen neue spektakuläre Sportarten: Downhill - Freeride - Trail.

Bike World Leogang

 

Franz Rosenmayr, Geschäftsführer von MTS Austria GmbH hatte die Idee,
das Konzept und erledigte mit seinem Team Planung, Genehmigung und Bau!

MTS Austria GmbH hat die Idee aufgegriffen und in Europa den ersten Bike-Park initiiert.

Alle örtlichen Leistungsträger wie Bergbahn, Hotellerie & Gastronomie, Bike-Zentrum mit Radverleih, -reparatur und Guiding sowie das Sportgeschäft wurden von MTS Austria in dieses Wertschöpfungssystem eingebunden. Die Leoganger Bergbahnen beauftragten MTS Austria mit Planung, Genehmigung und Bau der Anlage.

MTS Austria zuständig für Betrieb, Sponsoring & Marketing.

Nach Fertigstellung war MTS auch für den gesamten Betrieb des Parks zuständig. MTS hat zudem eigenverantwortlich Sponsoren gewonnen, das gesamte Marketing umgesetzt und Veranstaltungen organisiert.

So hat MTS innerhalb von fünf Jahren nicht nur einen Hotspot der Bikeszene geschaffen, sondern Leogang zu einer fixen Größe im Sommertourismus aufgebaut, von dem alle Unterkunftskategorien im Ort profitieren.

Die Bike World Leogang hat ihr Ziel erreicht!
Sie schuf damit den Grundstein einer beispiellosen Erfolgsgeschichte bis heute.

Pressemeldung März 2004

„ABGESTEMPELT“ - aber positiv

Tolles Zeugnis für die BikeWorld Leogang

KONA, der Marktführer bei den Downhill- und Freeride-Bikes und Mythos der Szene hat sich weltweit nicht nur Bike Parks angeschaut, sondern auch bewertet. „Groove Approved“ heißt das Urteil für insgesamt vier Parks. In den Biker-Olymp wurden erhoben Whistler in Kanada, Les Gets – der französische Austragungsort der Mountainbike WM 2005, das schwäbische Todtnau und - last but not least - Leogang. Solch ein Zeugnis von einem absolut kompetenten Insider steht für Qualität, Service und Perfektion. Das waren auch entscheidende Bewertungskriterien. KONA achtete auf Strecken- und Tourenangebot ebenso wie auf Dienstleistung von Bikezentrum, Shop, Bergbahn und auf das touristische Know How rund um den Biker.

Bike World Leogang